Wie alles begann…

Wie alles begann…

Das Jahr 2015:

Im Frühjahr des Jahres 2015  fand sich eine kleine Gruppe von Tierschützern zusammen, die im Sinne des Arbeitskreises aktiv wurde. Nach einigen Hin und Her einigte man sich auf den Namen „Katzenfreunde Felix“.

Unsere Gruppe hat beim Mediamarkt-Komplex sind in der Osterzeit 2015 18 Katzen eingefangen worden. Ein Glück, denn kurz darauf wurde auf dem Areal , daß sonst als Baustofflager gedient hatte, ein Parkplatz  angelegt.

Da die Katzen dort nicht mehr bleiben konnten, hat „Katzenfreunde Felix“ es geschafft   auf drei Bauernhöfen ein warmes Plätzchen zu finden.

Bei einem Mitglied, das in der Gretus-Dirksen Siedlung wohnt, konnten im Februar schon 15 verwilderte Hauskatzen eingefangen und  14 kastriert werden, ein Kater musste eingeschläfert werden. Für die Freigänger wurden kleine „Gartenhäuschen“ gesammelt, damit sie im Winter einen Unterschlupf haben.

Das Jahr 2016:

Zwischen Stoppelweg und Wykhoffweg am Kanal sind mehrere ausgesetzte Katzen aufgenommen worden. Handzahme wurden ins Tierheim gebracht. Ein verwildertes Muttertier kastriert und dort wieder freigelassen worden. Ein Welpe konnte untergebracht werden.

Im Oktober wurden im Borssumer Freibad eine Katzenmutter mit zwei Welpen eingefangen, zuvor waren Welpen auf der Petkumer-Straße überfahren worden bw in einer Tierarztpraxis abgeben worden.

Im Oktober/ November wurden in dem Kleingartenverein an der Bolardusstraße vier Katzen eingefangen.  Dort wurden auch etwa 10 Tage alte verlassene Katzenwelpen aufgefunden, die mit der Flasche groß gezogen wurden. Alle haben ein schönes Zuhause gefunden.

Das Jahr 2017:

Durch eine Spende wurde es möglich , daß die Gruppe „Katzenfreunde Felix“ zu einem Verein werden konnte.

Am   September 2017 wurde „Katzenfreunde Felix als ein eingetragener gemeinnütziger Verein gegründet und ist seit diesem Tag in Emden und ‚drum rum‘ aktiv. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Facebookseite, auf der wir alle aktuellen Aktionen posten.

999 total views, 1 views today