Aktionen

Erfolgreiche Aktion auf dem Werftgelände der Nordseewerke

40  Tiere kastriert, gechipt und registriert

So eine gute Zusammenarbeit wie mit der Geschäftsleitung auf dem Emder Nordseewerke-Werftgelände erleben wir selten. „Ohne die Unterstützung hätten wir das längst nicht geschafft“, sagte Andrea Marsal, die Vorsitzende unseres Emder Vereins „Katzenfreunde Felix“.

Die Aufgabe, die sich unser Verein hier gesetzt hat, war die Kastrierung Registrierung und das Chippen von verwilderten Katzen auf dem Gelände der Nordseewerke. 40 Katzen konnten wir so innerhalb von acht Tagen einfangen. „Es drängt, weil die Tierärztekammer Hannover eine Extra-Aktion ins Leben gerufen hat und die Kastration der Tiere, die innerhalb eines bestimmten Zeitraumes gefangen werden, mitfinanziert“, sagte Marsal.

Deshalb haben wir uns vor allem Nachts auf den Weg gemacht, und die Tiere eingefangen. Doch das ist nicht so einfach. Schon zuvor mussten Lebendfallen aufgestellt und mit Futter bestückt werden, damit die Katzen sich an die Fallen gewöhnen. Sobald das der Fall war, konnten die Fallen „scharfgeschaltet“ werden. Die Katzen wurden nach unserer Aktion wieder auf die Werft gebracht und werden dort weiter versorgt.

Der Objektverwalter der Nordseewerke hatte sich an den Verein gewandt. Die Katzen sind zwar willkommene Gäste auf dem Gelände, aber es besteht eine Kastrationspflicht. Der Verein begrüßt ausdrücklich „die Nachhaltigkeit“, wie die Verwaltung der Nordseewerke mit ihren vierbeinigen Mitarbeitern – die das Gelände Mäuse und Ratten frei halten – umgeht. So durften drei überwachte Fütterungsstellen eingerichtet werden. Hierzu haben sich drei Mitarbeiterinnen der unterschiedlichen Mieter auf dem Gelände bereiterklärt, als Katzenbeauftragte die Tiere regelmäßig zu füttern. Das Futter wird privat von den Mitarbeitern bezahlt oder mit Spenden der Belegschaft unterstützt. Futterspeenden sind natürlich gerne willkommen. Wenden Sie sich dazu bitte an Mareike Pahlow. Wir helfen auch gerne bei der Kontaktaufnahme. Ziel der Futterstellen ist es, die Katzenpopulation zu beobachten und notfalls Wildkameras aufzustellen, um Neuankömmlinge zu sichten. Diese werden dann eingefangen und kastriert.

Aufgrund der warmen Witterung im Jahr 2019 haben die Katzen bis zu dreimal Junge bekommen. Die Vereinsmitglieder haben jetzt noch über zehn Welpen gefangenen. Im Gegensatz zu den gefangenen und kastrierten Katzen, die wieder auf die Werft zurückgebracht werden, hat das Tierheim Emden den Verein „Felix“ unterstützt und trotz Aufnahmestopp die Kätzchen aufgenommen. „Auf der Werft hätten sie im Winter nicht überlebt.“

Unten haben wir eine Galerie mit allen „Werftbewohnern“ die wir gechipt, kastriert und registriert haben erstellt:

Kater weiß mit dunkel getigerten Rücken
Kater weiß mit grau-schwarz-getigert
Kater weiß mit grau-getigert und kleinen Flecken

1,246 total views, 2 views today